Lieferkette

Der wirtschaftspolitische Rahmen wird verschoben. Gut zu wissen wohin. 

Kontakt


Mit der Herausforderung Lieferkette  wollen wir KMU auf ihre neue Rolle nach der kommenden EU Lieferketten Richtlinie vorbereiten. Der Green Deal wird Europas Art zu  Wirtschaften verändern. Neben der Taxonomie Verordnung, mit der die Finanzströme in Richtung definierter Nachhaltigkeit gelenkt werden ist die Lieferketten Richtlinie ein zentraler Baustein. Damit werden die Regeln der Zusammenarbeit in der Wirtschaft auf eine durchwegs ökologisch und sozial verträgliche Basis gehoben.

KMU sind von der kommenden EU-Richtlinie zwar nicht direkt betroffen, doch trifft sie eine breite ökologische und soziale Informationspflicht, da sie oft an Unternehmen liefern, die mehr als 250 Mitarbeiter haben. Daher werden auch KMU verstärkt Informationen liefern, Prozesse umstellen und sogar Produkte verändern.

Dasselbe verlangt auch die Taxonomie Verordnung, die die Zusammenarbeit mit Banken und Versicherungen auf neue Beine stellt. Wer sich also proaktiv mit der Veränderung beschäftigt wird darin auch neue Marktchancen finden. 

Dazu werden wir noch weitere, aktuelle Regulatorien beim grünen Umbau Europas besprechen und Ihre Chancen und auch Risiken darin analysieren.

Wir suchen insbesondere Unternehmen aus einer gemeinsamen Lieferkette oder Branche zu dem Workshop, bei dem sie gemeinsam die neue Zusammenarbeit abstecken.

Dauer: 8 Stunden

Kleingruppenworkshop

Kosten: 800 Euro (Mitglieder des Klimaverbundes: 700 Euro)

Förderungen sind in den Bundesländern unterschiedlich - LINK 


Zurück